...dargestellt am Beispiel der Stadt Herten
Sie wollen im Ruhrgebiet endlich einmal Zechen sehen, die noch im Betrieb sind? Dann kommen Sie nach Herten!
Die mit 67.806 Einwohner zählende relativ kleine Stadt im Landkreis Recklinghausen ist heute die wichtigste Bergbaustadt Europas. Aber auch Herten geht mit der Zeit und entwickelt sich weiter.
Der schöne Stadtteil Westerholt mit seinen jahrhunderte alten Fachwerkhäusern, das Wasserschloß Herten erinnern uns daran, daß die

Geschichte des Ruhrgebietes nicht nur von Kohle und Stahl geprägt ist. Auch Herten hat eine landschaftlich reizvolle Umgebung mit einem hohen Freizeitwert.
Mit seinen 15 meist kleineren Kirchen ist Herten unterdurchschnittlich, aber sicherlich mehr als ausreichend versorgt. 39,6 % der Bevölkerung sind evanhelisch, 43,5 % katholisch und 5, 4 % sind Moslems.

Mitte Nord Barbara kath. ........Mitte Nord Luther ev. ......Bertlich Johannes kath. ..........Scherlebeck Gertrudenau ev.
Scherlebeck St. Ludgerus kath. ......Mitte Antonius kath. ......Langenbochum ev. ..............Bertlich Christus ev.
Langenbochum St. Marien kath. ................Mitte Erlöserkirche ev. ..........Westerholt kath. ....................Disteln ev.

......Disteln St. Josef kath. ......Herten Süd St. Josef kath. ....Westerholt Thomas ev.
Haben Sie immer noch Zweifel, dass die Kirche sinnlos unser Geld vergeudet?
Zurück zu "Was macht die Kirche mit unserem Geld?"