Was verspricht uns die Kirche für unser Geld?
Autos, Ferienhäuser und Segelyachten stehen erwartungsgemäß nicht auf der Gabenliste, und auch die sozialen Wohltaten der Kirche in Form von Kindergärten, Altersheimen u. ä. halten sich in bescheidenen Grenzen, was wir ja schon gesehen haben
Doch für die 35.000,-- €, die die Kirche von jedem von uns im Laufe seines Lebens kassieren will, muß sie schon eine gewisse Gegenleistung bieten.
...und dabei verspricht uns die Kirche mehr als der aufdringlichste Versicherungsvertreter:

...die Wiederauferstehung nach dem Tode
...ein ewiges Leben
...die Einkehr in´s Paradies

WER DARAN GLAUBEN WILL, DER MÖGE DARAN GLAUBEN.
WER DAFÜR ZAHLEN MÖCHTE, DER MÖGE DAFÜR ZAHLEN.

...ABER NIEMAND DARF GEGEN SEINEN WILLEN ZUM GLAUBEN UND ZUR ZAHLUNG GETWUNGEN WERDEN!




...denn die Kirche verschiebt die Einlösung der Versprechen aller
Wohltaten, die sie uns macht, auf den St. Nimmerleinstag:

 

DER TAG DES JÜNGSTEN GERICHTES!

Das sind ja schöne Aussichten:
Die Erde verwandelt sich in ein flammendes Inferno, der Schöpfer persönlich kommt hernieder.
Die Toten werden auferstehen, doch die Freude wird nicht von langer Dauer sein. Denn jeder Mensch wird vor Gericht gestellt, denn nach der christlichen Lehre der Erbsünde ist ja jeder schuldig, selbst neugeborene Säuglinge. Der Richter des jüngsten Gerichtes ist erbarmungsloses und gnadenloser, als es sich selbst die Schill - Partei vorstellen kann.
Wer brav seine Kirchensteuern bezahlt hat kommt wahrscheinlich mit einer Verwarnung und 20 Sozialstunden den Himmel fegen davon. Aber motorischen Querulanten, die Websites wie diese hier produzieren, droht die ewige Verdammnis in der Hölle.
Das ist ja eine schöne Religion der Liebe...

Nun mag man einwenden, die Kirche biete vielen Menschen auch schon zu Lebzeiten eine geistige Heimat, soziale Kontakte und Geborgenheit, also einen Nutzen, den man auch gleich erfahren kann, wenn man nur will. Wem das reicht und ihm die 35.000,-- € wert sind, dann ist es in Ordnung.
Alle anderen sollten die Konsequenzen ziehen:
KIRCHENAUSTRITT!
Homepage